part III-V

Ausstellung Isabell Schulte

Vernissage:  Fr. 13. März um 19.00 Uhr
Begrüßung:  Andreas Schuster, Vorsitzender des Vorstandes
Einführung:  Giso Westing

Öffnungszeiten: 14. März – 29.März   Do., Sa., So., jeweils von 15.00 – 18.00 Uhr.

In ihrer Ausstellung im Künstlerhaus Meinersen zeigt die derzeitige Stipendiatin der Landkreis-Gifhorn-Stiftung Isabell Schulte aus Berlin Zeichnungen und eine
wandfüllende Installation, die biologische Prozesse sichtbar macht.

Der Titel part III - V bezieht sich auf eine 2018 begonnene Serie großformatiger Bleistiftzeichnungen, von denen zwei während des Jahresstipendiums in Meinersen entstanden sind und die insgesamt sieben Teile umfassen wird.

Auf den Zeichnungen reihen sich kleine Striche, Rechtecke, Kreise und andere grafische Zeichen rhythmisch aneinander, die sich in Variationen und neuen Kombinationen auf den etwa 220 x 320 cm großen Blättern entwickeln. Die strenge Struktur und das Prinzip der Wiederholung werden im weiteren Verlauf durch bewegte und sich frei entwickelnde Elemente unterwandert.

 

Neben den Zeichnungen hat Isabell Schulte während ihres einjährigen Aufenthaltes im Künstlerhaus an dem Langzeitprojekt Pflanzenkalender III gearbeitet, für das sie jeden Tag ein Blatt der Pflanze Maranta Leuconeura eingerahmt und der Installation hinzugefügt hat. Dieser Prozess wird während der Ausstellung weitergeführt, so dass die Installation am Ende der Laufzeit aus 365 Teilen bestehen und die gesamte Wandfläche einnehmen wird.

Isabell Schulte (*1987 in Eckernförde) hat 2010 ihr Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig begonnen, 2011 an der Universität der Künste Berlin fortgesetzt und 2016 als Meisterschülerin von Christine Streuli abgeschlossen. 2018 erhielt sie ein Aufenthaltsstipendium in dem Mecklenburgischen Künstlerhaus Schloss Plüschow und 2019 den von der Stiftung Kunstfonds vergebenen Förderpreis Schulz-Schönhausen.

In Kooperation mit der Bösenbergstiftung wird die Ausstellungs-eröffnung begleitet  von den Cellisten  Yugyung Kim und Sören L.Schirmer, die Studenten der Hochschule für  Musik, Theater und Medien Hannover in der  Celloklasse von Tilmann Wicka sind.  Sie werden Stücke von Dimitri Schostakovitsch und Niccolo Paganini spielen.

__________________________________________________

 

Künstlerhaus Meinersen
Hauptstr. 2
38536 Meinersen


 

Bitte beachten Sie: Die Okerbrücke ist gesperrt. Von Osten kommend, sollten Sie die Ortsumgehung über die B188 benutzen

part V, Installationsansicht,, Foto Eric

Isabell Schulte

Die Ausstellung mußte   wegen der Corona-Pandemie  vorzeitig geschlossen werden !   

Wie wär's mit einem virtuellen Ausstellungsbesuch ?

Besuchen Sie  bitte unsere Bildergalerie  !